Eurobase GmbH: Wer wir sind, was wir tun

Die Eurobase GmbH mit Sitz in Mertert, Luxemburg, ist ein inhabergeführtes Softwarehaus, das seit mehr als 30 Jahren erfolgreich Leistungen und Lösungen in den Bereichen Vertrieb und Absatzförderung entwickelt und vermarktet.

Aus dem Umfeld der Finanzmathematik kommend haben wir uns maximale Kompetenz bei der Entwicklung verkaufsunterstützender Systeme erworben. Dieses Know-how ist in langjähriger Zusammenarbeit mit Kreditinstituten, Banken - insbesondere Banken der Automobilhersteller - und Versicherungen in Europa und Asien entstanden.

Wir konzentrieren uns unter anderem darauf, die Machbarkeit der Beschaffung von höherwertigen Gütern (Kraftfahrzeuge, Caravans und Reisemobile, Immobilien) mit Hilfe von Finanzdienstleistungen darzustellen. Diesen Ansatz haben wir in Form von Produktkonfiguratoren, Verkäuferarbeitsplätzen, CRM-Systemen, aber auch in Form web-basierter und mobiler Lösungen erfolgreich ausgebaut.

Alle  Produkte werden speziell auf die Anforderungen der jeweiligen Branche und die zukünftigen Anwender zugeschnitten. So bieten wir intuitiv bedienbare Werkzeuge, die den Vertriebsprozess unterstützen und vereinfachen. Unsere Komponenten sind bereits in eine Vielzahl von Anwendungen integriert und werden ständig weiterentwickelt und ergänzt.

Gemeinsam mit unseren fast 50 fest angestellten Mitarbeitern legen wir höchsten Wert auf Produktqualität, kundenorientierten Service und Verlässlichkeit in der Projektabwicklung.

Soziales und ökologisches Engagement

Seit dem Jahr 2011 verzichten wir auf den Versand von Weihnachtspräsenten an unsere Kunden und Geschäftspartner. Das für die Präsente verwendete Geld spenden wir seitdem jeweils an eine gemeinnützige Institution in unserer Region. Diese Einrichtungen zeichnen sich vor allem durch ein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement der Mitarbeiter bzw. Vereinsmitglieder aus. In allen Fällen ist sichergestellt, dass unsere Mittel ausschließlich den dort betreuten Kindern und Jugendlichen zu Gute kommen und keine zusätzliche Verwaltungskosten entstehen. Folgende Einrichtungen wurden in den vergangenen Jahren mit Spenden unterstützt:

2011: Pädiatrie - Abteilung der Kinder- und Jugendmedizin im Klinikum Mutterhaus, Trier

In dieser Abteilung werden Patienten - von extrem Frühgeborenen bis zu schwer kranken Jugendlichen - medizinisch betreut. Dabei werden diagnostische und therapeutische Angebote den besonderen Bedürfnissen der jeweiligen Entwicklungsstufe im Kindes- und Jugendalter angepasst. Die Spende wurde für die Anschaffung von Spielzeug für verschiedene Altersstufen verwendet.

2012: Lichtblick - Fachstelle des Kinderschutzbundes für Kinder und Jugendliche aus suchtkranken Familie, Trier

Alkoholsucht ist eine Familienkrankheit; sie hat Auswirkungen auf alle Familienmitglieder. Die Fachstelle Lichtblick stellt eine Anlaufstelle für ebendiese, oft "übersehenen" Kinder und Jugendlichen dar. Sie bietet Hilfe und Unterstützung auf dem Weg zu einem unabhängigem und suchtfreien Leben. Die Spende wurde für Arbeitsmaterial der Kinder- und Jugendbetreuung verwendet. Ebenso wurden Freizeitaktivitäten unterstützt.

2013: Trierer Nothilfe e.V.

Die Trierer Nothilfe unterstützt auf unbürokratische Weise und mit unterschiedlichen Ausgaben Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Ob neuer Sand für einen Spielplatz oder die Unterstützung der Familien-Musikwerkstatt, auch der Betrieb eines Second-Hand-Ladens für Kleidung, Bücher und Hausrat gehören dazu. Die Spende wurde ausschließlich für Kinderhilfsprojekte im Rahmen der Nothilfe eingesetzt.

2014: Projekt "RidZ"

RidZ ist ein Projekt der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Palais e.V. in Trier. Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen Schwierigkeiten damit haben, regelmäßig die Schule zu besuchen. Gemeinsam mit Schülern, Eltern und Schulen wird versucht, die betroffenen Schülerinnen und Schüler wieder in den regulären Schulbetrieb zu integrieren. Die Spende wurde für die Anschaffung pädagogischer Hilfsmittel und für die außerschulische Freizeitgestaltung verwendet.

2015: SWSM Sozialwerk Saar-Mosel e.V.

Der Verein SWSM Sozialwerk Saar-Mosel e.V. ist eine gemeinnützige GmbH und betreibt unter anderem stationäre und teilstationäre Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Familien. Zweck der Gesellschaft ist die Förderung der Kinder-, Jugend- und Altenhilfe, die Erziehung und Berufsbildung und die Hilfe für Menschen mit Behinderungen.  Mit unserer Spende unterstützen wir die pädagogische Wohngruppe für Kinder in Saarburg. Die Wohngruppe ist eine familienanaloge, vollstationäre Einrichtung für bis zu 8 Kinder und Jugendliche.

2016: Waisenhaus Orlindi in Katutura

Das Waisenhaus Orlindi - place of safety - in Katutura, einem Township bei Windhoek in Namibia, wurde 1995 gegründet und ist ein von der namibischen Regierung anerkanntes und registriertes Haus. Momentan leben im Orlindi zwischen 28 und 35 Kinder im Alter von 0-18 Jahre. Da es keine konstant geregelte finanzielle Unterstützung des Waisenhauses gibt, unterstützen viele Privatpersonen u.a. aus Deutschland das Haus. Weitere Informationen: www.namtagoorlindi.com

 

Für unsere Weihnachtspost verwenden wir seit mehreren Jahren ausschließlich Karten vom SOS-Kinderdorf. Der Kartenshop zeichnet sich durch einfache Gestaltung, unkomplizierte Bestellung und pünktliche und schnelle Lieferung der Karten aus. Der Reinerlös der Karten kommt zu 100 Prozent den SOS-Kinderdörfern zugute.

 

Photovoltaik-Anlage

Je nach den Wetterbedingungen deckt die Photovoltaik-Anlage unseres Firmensitzes in Mertert, Luxemburg, bis zu 100 Prozent unseres Strombedarfs ab.